kopfbild

Vorteile unserer abstinenzgestützten Therapie

 

Mit unserem auf Abstinenz ausgerichteten Therapieprogramm schaffen wir die Voraussetzungen dafür, dass die Klienten ihre Suchtvergangenheit endgültig hinter sich lassen können. Bereits die zeitliche und räumliche Distanz zu den Drogen aber auch der veränderte Tagesrhythmus und die bessere Ernährung tragen zur Beruhigung der Lebensumstände und zur Gesundung bei. Oft ist es erstaunlich, wie schnell sich die Klienten körperlich erholen. Die Genesung der Psyche braucht jedoch mehr Zeit.

 

Mit der bewussten und nüchternen Auseinandersetzung mit dem bisherigen Suchtverhalten, können die Ursachen, welche zum Drogenkonsum führten, erforscht werden. Oft handelt es sich um einen Selbstheilungsversuch. Auch die Folgen für das eigene Leben werden in ihrem ganzen Umfang erkannt. Dieser Prozess ist meist recht schmerzlich und nicht einfach auszuhalten. Anstelle der Suchtmittel, die bisher in einer solchen Situation die Emotionen überdeckt haben, werden nun mit dem Klienten andere Weg erarbeitet und ausprobiert. Rückfälle und damit die Wiederholung von alten Verhaltensmustern sollen möglichst verhindert werden, dafür wird der Umgang mit dem Craving (Suchtdruck) thematisiert und geübt.

 

Durch das Erreichen von selbstgesteckten Zielen wächst das Selbstbewusstsein und die Zuversicht, dass ein eigenständiges und suchtfreies Leben möglich ist. Die Entwicklung von Zukunftsperspektiven und Berufsvorstellungen fällt damit leichter. Der eigentliche Berufs-abklärungsprozess – oft in Zusammenarbeit mit dem Berufsinformationszentrum BIZ – kann nun gemeinsam angegangen werden. Die Klienten werden bei der anschliessenden Stellensuche unterstützt und begleitet. Die überwiegende Mehrheit der Klienten, die das Therapieprogramm Therapie INTENSIV abschliessen, finden eine Arbeits- oder Lehrstelle und leben anschliessend selbständig.

 

Fazit: Dank der Abstinenz können tiefgreifende Veränderungen in Gang gesetzt werden, die zu einer umfassenden und nachhaltige Verbesserung der körperlichen, psychischen und sozialen Befindlichkeit führen.